Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Aktuelles
 
 
Brandenburg vernetzt
 
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
 

Schule im Jahre 1910 – eine Zeitreise der Klasse 3b

Schule im Jahre 1910 – eine Zeitreise der Klasse 3b

 

Heute besuchte ich eine Schulstunde der Klasse 3b, es ist der 3. März 1910. Es klingelt, die Klassenlehrerin Frau Streitz betritt den Raum, alle Kinder stehen auf und begrüßen ihre Lehrerin im Chor. Ein kräftiges „Setzen“ ist die Reaktion und schon sitzen die Kinder gerade auf dem Stuhl, die Hände übereinander gelegt, die Füße aufgestellt. So lautet die Regel.

Zuerst werden die Hände auf Sauberkeit kontrolliert, oft heißt es: „Hände waschen!“

Auf den Tischen der Kinder stehen Namenskärtchen in der alten Schrift „Sütterlin“. Heute sitzen dort Rudolf, Gertrud, Grete, Wanda, Karl, Alfred und Heinrich und verfolgen den Unterricht aufmerksam und gespannt. Beim Antworten müssen sie aufstehen und dem Lehrer tief in die Augen sehen, zwischendurch Leibesübungen machen und ein Lied singen. Klappt etwas nicht, oh - dann kommt der Stock zum Einsatz.

Die Schüler der 3b erfahren in dieser Stunde viel über einen Schultag im Jahr 1910. Erstaunen löst bei den Kindern die Information aus, dass damals oft 100 Schüler und mehr in einem Raum saßen und alle Klassenstufen zusammen lernten. Die Räume waren oft dunkel und kalt. Und schon muss Karl Kohlen holen.

Nach einer sehr interessanten Stunde bekommen alle Kinder zum Abschluss ein Zeugnis – aber nicht alle werden versetzt!

Vielen Dank für diese tolle Unterrichtsstunde!

 

Sandra Wendt

Schulleiterin